Warum Affirmationen nicht funktionieren und AffOrmationen deine Geldprobleme lösen können

Ständig pleite, gähnende Leere in der Brieftasche, ein fettes rotes Minus am Konto und zahlreiche offene Rechnungen? Andauernder Geldmangel ist für viele Menschen zur traurigen Realität geworden. Doch was ist die Ursache dafür und wie kannst du vor allem in Zukunft zum Geldmagneten werden? In diesem Artikel erfährst du es und außerdem verrate ich dir, warum Affirmationen bei den meisten Menschen nicht funktionieren und AffOrmationen die rettende Lösung für dein Geldproblem sein können.

Mit dieser einfachen Methode wirst du zum Geldmagneten

Was ist die häufigste Ursache für Geldmangel?

Ganz salopp gesagt ist es die falsche Denkweise. Buddha bringt es mit seinem Zitat auf den Punkt:

„Alles, was wir sind, ist ein Resultat dessen, was wir gedacht haben!“

Wenn du ständig an deine Rechnungen, deinen Kontostand und deine Schulden denkst und sagst, dass du dir dies und das nicht leisten kannst, da brauchst du dich nicht wundern, wenn es in deiner Realität tatsächlich auch so ist. 

Der Grund dafür ist meistens ein schlechtes Verhältnis zum Geld. Schon in frühester Kindheit werden Geldblockaden gesetzt und beeinflussen ab diesen Zeitpunkt unser Leben. Sicherlich kennst du folgende Glaubenssätze, welche den meisten von uns von Kindesbeinen an eingetrichtert wurden:

• „Geld macht nicht glücklich“

• „Die Reichen werden immer reicher. Die Armen immer ärmer“

• „Geld verdirbt den Charakter“

• „Es gibt Wichtigeres als Geld“

• „Geld macht hochnäsig und arrogant“

• „Viel Geld schafft Sorgen und Probleme“

• „Geld wächst nicht auf Bäumen“

• „Reichtum schafft Neider“

• usw.

Menschen, deren Kindheit von Geldmangel geprägt war, haben deshalb oft eine schlechtere Einstellung zu Geld als Menschen, die als Kinder in Reichtum und Wohlstand aufgewachsen sind.

Welche bösartigen Geldverhinderungsprogramme in einem ablaufen, ist vielen Menschen daher gar nicht bewusst. Die Auswirkungen solcher Programme zeigen sich aber auf verschiedenste Art und Weise. 

Der eine schuftet sich mit 2 oder 3 Jobs fast zu Tode und trotz allem reicht das Geld hinten und vorne nicht. Der andere hat ein reichliches Einkommen und legt sogar jeden Monat genügend Geld zum Sparen auf die Seite. Doch wenn eine bestimmte Summe auf dem Konto angespart wurde, passiert etwas Unvorhergesehenes und das ganze Geld ist wieder weg. Andere wiederum verdienen immer nur so viel Geld, wie es gerade braucht, um damit über die Runden zukommen.

Ein Vermögen baust du auf, wenn du eine gute innere Einstellung zu Geld, Geldvermehrung und Erfolg hast. Dazu musst du auch wissen, wie du den Geldfluss in deine Richtung lenkst, anstatt ihn andauernd zu blockieren.

Wenn du in deinem Job halbherzig bei der Sache bist und Geld als etwas Schlechtes siehst, dann stößt du automatisch Geld ab und wirst in Zukunft weiter nur von Reichtum träumen. 

Das Leben ist wie ein Versandhaus, es kann dir von außen bloß das liefern, was du von innen aussendest und geschickt bekommen willst. Du erntest das, was du säest. Wenn du daher mehr Geld und Wohlstand in dein Leben ziehen möchtest, dann musst du ab heute auch an deiner inneren Einstellung arbeiten.

Mit dieser einfachen Methode wirst du zum Geldmagneten

Reichtum

Wie kommst du zu mehr Reichtum und Wohlstand?

Damit du in dir eine glückliche finanzielle Zukunft programmieren kannst, musst du ähnlich wie bei einem Computer, der ein neues Betriebssystem erhalten soll, vorher die Festplatte löschen. Erst danach wird das neue System installiert. 

Also musst du zuerst deine falsche Denkweise loswerden und deine Sichtweise ändern. Die meisten Coaches und Trainer empfehlen dir dazu Mentaltraining in Form von Affirmationen, Visualisierung und Autosuggestionen. Doch leider klappt das bei den meisten Menschen gar nicht und es tritt bei vielen sogar das Gegenteil ein. 

Was sind Affirmationen und wie funktionieren sie?

Bei Affirmationen wird versucht, durch ständiges Wiederholen von positiven Glaubenssätzen dein Gehirn umzuprogrammieren. Das funktioniert bei vielen Menschen aber nicht, weil du dir mit dieser Methode Gedanken ohne Rücksicht auf deine wahren Gefühle einhämmerst. Deine innere Stimme erkennt das und meldet sich: „Das stimmt doch nicht“, „Du machst dir was vor“ oder „Du bist gar nicht reich“.

Im Gehirn entsteht dadurch eine Stressreaktion, die wiederum ungewollt negative Energien aussendet. Diese negativen Energien ziehen dann aber genau das Gegenteil in dein Leben, als das, was du dir wünscht. „Somit beißt sich die Katze in den Schwanz“, wie es so schön heißt.

Doch was ist die bessere Lösung? Es sind AffOrmationen.

Was sind AffOrmationen und warum sie viel besser funktionieren

Bei AffOrmationen nach der Methode von Erfolgstrainer St. Noah Johns werden lösungsorientierte (formende, ermächtigende) Fragen gestellt. Anstatt positive Glaubenssätze herunterzubeten, werden diese in eine Frage umgewandelt. Ich bin reich, wird also umgewandelt in „Warum bin ich reich?“

Durch die positive Fragestellung wird ein Suchauftrag ausgelöst und positive stressfreie Gedanken verstärken sich dabei. Der Verstand arbeitet jetzt unbewusst und permanent daran, nach Antworten und vor allem nach Lösungen zu suchen. Du erhältst dadurch wertvolle Ideen und Eingebungen, die bei dir ein lösungsorientiertes Handeln bewirken und zu positiven Resultaten führen.

Positive Gedanken bewirken positive Gefühle, die zu positiven Handeln führen und positive Resultate hervorbringen.

Ein wichtiger Nebeneffekt der Fragestellung im Vergleich zu Glaubenssätzen ist, dass Blockaden und vor allem negative Gefühle vermieden werden.

Tausende Menschen wenden täglich unbewusst negative Affirmationen an. Sie denken permanent an hinderliche Dinge wie: „Warum habe ich kein Geld?“ Oder „Warum ist dies und jenes nur so schlecht…?“ Diese Sorgen werden vordergründig für wahr empfunden, sie bestätigen sich und das Verhalten der Menschen ist dann auch entsprechend.

Dabei kannst du sofort und jederzeit frei bestimmen, was du denkst und welche Fragen du dir stellst. Beim Afformieren stellst du daher positive zielführende Fragen, die mit einem Warum beginnen. Anstatt „Warum habe ich zu wenig Geld“, stellst du dir die Frage: „Warum will Geld unbedingt zu mir?“

Actionschritt: Wandle jetzt deine Glaubenssätze in positive AffOrmationen um und schreibe sie auf. Dann wiederhole diese täglich – so oft wie möglich. 

Meine 3 besten AffOrmationen zum Thema Geld und Finanzen

1. Warum will Geld unbedingt zu mir?

2. Warum übersteigen meine Einnahmen ein vielfaches meiner Ausgaben?

3. Warum ist es so leicht, Geld zu verdienen?

Ich habe für dich ein alltagstaugliches Erfolgswerkzeug entwickelt. Die „Audio-Afform-Tech“, mit der du dein Leben in eine positive Richtung lenken kannst. Die auf einer MP3-Audiodatei enthaltenen Töne und Texte reduzieren unter anderem den Stress und lösen emotionale Blockaden auf. Die AffOrmationen liefern dir zudem positive Impulse, die dein Gehirn dann auf die Suche nach einer Lösung schicken.

Möchtest du mehr über die „Audio-Afform-Tech“ wissen und wie du mit nur 12 Minuten Zeitaufwand pro Tag mehr Geld in dein Leben ziehst? Dann empfehle ich dir meinen kostenlosen Report: „Das Geheimnis des Wohlstands“. 

Hier kommst du direkt zum Report

Ähnliche Beiträge