Instagram Anmeldung auf Smartphone

Insta Reels – die neueste mega Funktion bei Instagram

Hast Du schon Instagram Reels genutzt? Weißt Du, was es ist? Wenn nicht, dann lies hier  weiter, danach hast Du den Durchblick. 

Egal wie viele Follower Du auf Instagram hast, mit Beständigkeit und einer soliden  Instagram Reels Strategie, eingebettet in Deinen Contentplan kann es wirklich Wunder  bewirken. 

Fangen wir von vorne an. Wie kam es überhaupt zu dieser Funktion bei Instagram im  Sommer 2020 und warum haben sie aktuell so eine Bedeutung? 

Instagram will sich die Butter nicht vom Brot nehmen lassen und versucht mit Instagram  Reels einen Angriff auf TikTok. Aus diesem Grund wird es enorm vom Algorithmus  gepusht und deshalb solltest Du es nutzen, um Dein Business dort zu präsentieren. 

Es sind 15 – 30s Kurzvideos. Auch wenn es für Manche schwierig sein könnte, aber die  Kürze ist der Vorteil. Denn im Vergleich zu IGTV, werden sie sich viel öfter angeschaut.  Reels zwingen Dich dazu, mit ihren 5, 12, … max. 30s, Deine Botschaften auf den Punkt  zu bringen und die Aufmerksamkeit Deiner Follower sofort zu erhaschen und vor allen  Dingen auch bis zum Schluss zu behalten. Eben weil die Video so kurz sind, werden sie  immer und immer und immer wieder angeschaut. Und was heißt das? Das schießt deine  Views, Deine Reichweite, Deine Brand, Dein Business, Dein Profil in die Höhe. Niemals  würde sich jemand ein IGTV von 10 min angucken und dann sagen: oh ja, ich schau’s mir  noch mal an. 

Reels haben das Potenzial Deinen Account und Deine Reichweite zu pushen. Ist Dir bekannt, dass ein Post eine durchschnittliche Lebensdauer von 48h hat? Ein Instagram  Reels allerdings kann noch nach Wochen Ergebnisse bringen.  

Ein weiteres Highlight ist das Thema „Hashtag Gruppen“. Vielleicht hast Du es schon  gesehen, wenn Du auf Hashtags gehst, der Tops Spot ist ein Reel. Sollte dieser Hashtag  allerdings kein Reel haben, ist es Deine Chance, diesen Platz für Dich einzunehmen.  

Das sind doch schon mal sehr gute Gründe, endlich Instagram Reels zu nutzen. Sie sind einfach aktuell DAS Medium, um Deine gewünschte Reichweite zu bekommen. 

Aber hier noch ein paar wichtige Tipps, damit Deine Reels auch gelingen  

Instagram ist heutzutage ein Must-have

Tipp #1 – Nutze die Hebelwirkung von TikTok, als die Quelle für Deine  Inspiration  

Speichere Dir die Videos ab, die bereits schon dort gut laufen. Es ist egal, welches Thema  sie haben. Nutze deren Audio / Musik und mach Dein Eigenes draus, mit Deinen  Botschaften, Themen aus Deiner Branche / Nische. Denn es gibt einen Zusammenhang  zwischen dem, was gut auf TikTok läuft und wie es auf Instagram funktionieren könnte.  Denn am Ende des Tages, guter Content bleibt guter Content. Und wenn es bereits eine  super Musik auf TikTok gibt, die die Leute lieben, stehen die Chancen ganz gut, dass sie  es auch auf Instagram lieben werden.

Tipp #2 – Poste Instagram Reels regelmäßig  

Das bedeutet nicht, dass Du jeden Tag posten musst. Beginne mit 1x die Woche.  Allerdings wie alles auf Instagram: Der Schlüssel ist Beständigkeit. Je regelmäßiger du  bist, je mehr Content du gibst, desto größere Chancen hast Du, dass der Algorithmus  Dein Content nimmt, um es zu pushen. Am Ende des Tages ist es das Gesetzt der großen  Zahlen. Je mehr Content Du hast, desto mehr Kontaktpunkte hinterlässt Du, je höher sind  die Chancen, dass der Algorithmus Dein Content herauspicken wird, um es noch weiter  auszuspielen. 

Plane Instagram Reels ganz einfach in Deinen Contentplan, genauso wie Du es eventuell  mit Deinen Posts machst.  

Tipp #3 – Liste Deinen Content  

1.) Like alle Videos, die auf TikTok oder Instagram Reels interessant sind 2.) Mache Dir in Deinem Handy eine Notiz, welches Video Du gern reproduzieren willst 3.) Skripte in den Notizen, wie Dein Video aussehen soll. Wenn Du das vorher alles  machst, ist es viel einfacher das Instagram Reels abzudrehen.  

4.) Filme den Content in der Instagram Reels App. 

5.) Wenn Du es gefilmt hast, mach Dir nicht so viele Gedanken. Speichere es Dir erst  einmal unter Entwürfe ab.  

Du kannst dann immer noch jeder Zeit zurück und Deine, Musik oder Deinen Text  hinzufügen oder ändern.  

6.) Wenn Du dann Zeit hast, schneide und bearbeite Dein Video. Und da Du bereits alles  schon mit Text etc. in Deinen Notizen hast, ist es wirklich einfach.  

7.) Poste es in Instagram Reels.

Likes, Likes, Likes und nochmal – Likes

Tipp #4 – Achte auf das Format – 4:5  

Es soll auf allen Kontaktpunkten bei Instagram gesehen werden, daher ist es wichtig, die  Formate zu beachten.  

1.) Instagram Feed —> 4:5 (1080 x 1350), 

2.) Reels Feed & Explore Page —> 9:16 (1080 x 1920). 

Daher solltest Du aufpassen, dass Deine Zuschauer Deine Reels in dem richtigen Format  sehen. Nimm Dein Reel so auf, als ob es „nur“ das Feed-Format hätte.

Tipp #5 – Schreib weiterhin mehrwertige Captions  

Die meisten geben ihren Mehrwert nur im Kurzvideo selbst. Allerdings, wenn Du auch eine  mehrwertige Caption dazu schreibst, sind die Chancen größer, dass die Leute sich Dein  Reel auch abspeichern. Das ist wieder gut für den Algorithmus und das ist wieder gut für  Deine Reichweite. 

Auch wenn Dein Instagram Reel unterhaltsam ist und die Leute aufhören zu scrollen, hast  Du dann auch noch eine Caption, die mehrwertig ist, erhöht es deine Chancen, dass  jemand damit interagiert. Du solltest das Speichern und Teilen promoten. Denn das bringt  dich auf die Explore Page.  

Tipp #6 – Nutze ein Titelbild für Deine Instagram Reels  

Damit hat es Ähnlichkeit zu YouTube. Wenn Dein Titelbild attraktiv ist, dann klicken die  Leute einfach mehr drauf. Ohne ein Titelbild schaut es wie ein Selfie aus und nicht wie  etwas, das Mehrwert dahinter hat. 

PS: Ein kleiner Tipp: Um zu prüfen, ob das Titelbild auch mit dem Text im richtigen  Format ist, schau Dir das Titelbild in den Fotos Deines Handys an. Vielleicht ist dir schon aufgefallen, dass es dort die ähnliche Größe eines Instagram Feeds hat. So kannst Du es checken, ob es richtig passt.  

Fazit:  

Jetzt hast Du ganz viel über Instagram Reels erfahren und hoffentlich ganz viel Lust  darauf bekommen, selbst zu starten oder Deine Reels auf‘s nächste Level zu heben und  damit Deine Reichweite explodieren zu lassen.  

Mit unserem Onlinekurs „Das große Reels Paket“ lernst Du spielendleicht, wie das geht.  Mach Dir keine Sorgen, Du musst kein Profi-Videograf sein, um tolle Reels zu drehen.  Was Du brauchst sind auch nur Dein Handy und eine gute Lichtquelle.  Du brauchst Dir keine Sorgen machen, was Du drehen sollst. Von uns bekommst Du  insgesamt 38 Reels-Ideen, wobei 8 davon schon zu 90%-„ready-for-you“ geskriptet sind  – inklusive Musikvorschlag und Übergänge. Du setzt nur noch Dein Thema ein und fertig.  Auch geben wir Dir an 6 Reel-Beispielen eine Schritt-für-Schritt Anleitung, wie sie  gedreht, bearbeitet und geschnitten werden. Damit kann nichts mehr schief gehen. 

Klicke hier und erstelle kinderleicht Instagram Reels. 

Wir wünsche Dir viel Spaß dabei, kreativ zu sein. Wir sehen uns bei Deinem nächsten  Instagram Reels. 

Sabine und Kristin

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. Hallo, habe gerade den Artikel gelesen, Thema sehr gut erklärt …empfehlenswert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.