Geld verdienen mit YouTube

Dass man mit YouTube richtig viel Geld verdienen kann, wissen die meisten. Leider setzen es nur die wenigsten um. 

Die Gründe hierfür sind vielfältig. Die einen denken, sie müssten vor die Kamera. Andere wiederum glauben, sie 

müssten kreativ sein ohne Ende. Fakt ist aber, dass man weder ein hohes Maß an Kreativität braucht, noch selber 

Videos drehen muss. Bei YouTube geht es im Prinzip immer nur darum Aufmerksamkeit zu erregen. Ist dieses Ziel erfüllt, solltest du

entweder Mehrwert oder Unterhalung liefern. Das wars. Jetzt ist nur noch entscheident, wie viel Traffic auf deinen

Kanal kommt und schon steht deinem Erfolg nichts mehr im Weg. Gäbe es da nicht noch ein paar wenige Faktoren,

die der Sache einen Strich durch die Rechnung machen könnten… 

Die 4 wertvollsten Tipps für deinen YouTube Durchbruch

1. Ängste überwinden

Vor dem Start ins Ungewisse hast du logischerweise Angst, denn du weiß nicht was dich erwartet und wo die Reise 

hingeht. Besonders in sozialen Medien fühlen sich viele Menschen anderen unterlegen. Genau mit diesem Problem hatte 

ich auch zu kämpfen. Aber bei genauer Betrachtung des Problems stellst du fest, dass gerade in sozialen Medien 

nichts ist wie es scheint und jeder noch so perfekte YouTube Star sein Päckchen zu tragen hat. Wo die einen viel Geld 

verdienen, existiert auf der anderen Seite leider viel Neid und Hass. Viele Menschen gönnen dir keinen Erfolg

und beleidigen, ohne wirklich konstruktive Kritik vorzubringen. Wenn du dir aber einmal überlegst wo diese 

Menschen existieren, dann sieht die Sache schon ganz anders aus. Sie existieren lediglich in deinem Handy oder 

deinem Computer. Im realen Leben wirst du so Jemandem niemals begegnen, und falls doch wird er sich niemals 

offenbaren. Daher empfehle ich dir unbegründete Zweifel und Ängste zu erkennen, sie so schnell es geht über 

Bord zu werden und direkt mit deinem Vorhaben zu starten!

2. Disziplin aufbauen

Bei YouTube musst du logischerweise Videos produzieren, denn ohne Videos keine Aufrufe und ohne Aufrufe kein 

Geld. Anfangs erscheint es als unüberwindbares Hindernis, mehrere Videos pro Woche rauszuhauen, doch nach einer

Einarbeitung wird es zur Normalität. Aber wie meistert man den Anfang? Durch tun. Einfach machen. Du musst mit deinem ersten 

Video starten, ausprobieren, viel testen und viele, viele Fehler machen, aus denen du lernen kannst. Mit YouTube 

verdienst du kein Geld von heute auf morgen. Du musst dir Routine und Disziplin aufbauen. Das schaffst du nicht 

in ein paar Tagen, aber nach ein paar Wochen fällt dir die ganze Sache schon deutlich leichter und deine 

Produktivität und Schnelligkeit der Videoerstellung steigt enorm. Ich habe beispielsweise am Anfang etwa 

eine Woche gebraucht um ein Video zu erstellen. Heute erstelle ich 10 Videos an einem Tag. Wie ist das möglich? 

Dazu komme ich beim nächsten Punkt. 

3. Entscheidungen treffen

Entscheidungsfreudigkeit ist nicht nur auf lange Sicht und bei großen Entscheidungen wichtig, sondern auch bei 

den kleinsten Arbeitsvorgängen. Um mit YouTube Geld zu verdienen, musst du dich nicht nur für das Videothema an 

sich, sondern auch für die kleinsten Abläufe im Erstellungsprozess entscheiden. Du musst dich also erstmal für 

das Thema entscheiden, Dann für die hinterlegte Musik, die Bilder, die Videoclips und die Effekte. Bei der Erstellung eines Videos triffst du

also von Anfang bis Ende viele kleine Entscheidungen, die du entweder schnell treffen kann oder langsam. Je 

Entscheidungsfreudiger du wirst, desto schneller gelingt der gesamte Produktionsprozess. Denn wenn du bei 

jedem Schritt nur wenige Sekunden spart, hat das enorme Auswirkungen auf die gesamte Leistung und du kannst 

somit mit YouTube viel mehr Geld in kürzerer Zeit verdienen.

4. Durchhaltevermögen entwickeln

Viele die mit YouTube starten erwarten einen Durchbruch der Videoaufrufe 

und 3-4-stellige Einnahmen in den ersten Wochen oder im ersten Monat. Wenn das so wäre, würde fast jeder Mensch 

auf der Welt YouTube Videos produzieren und damit Geld verdienen. Leider dauert es etwas länger und man muss 

dem YouTube Algorithmus erst Durchhaltevermögen beweisen. Denn nur mit einem langen Atem und einer konstanten 

Uploadfrequenz signalisierst du dem Algorithmus, dass du es ernst meinst und dann wirst du auch mit Impressionen 

belohnt. Es kann sein, dass du viele Videos erstellen musst, bevor dein Kanal Fahrt aufnimmt. Doch mit der 

richtigen Vorgehensweise und indem du alle Fehler minimierst, kannst du es deutlich schneller schaffen. 

Unterm Strich ist Erfolg auf YouTube keine Zauberei. Wenn du auf die wichtigste Faktoren wie Aufmerksamkeit,

Unterhalung und Mehrwert achtest, die Qualität stimmt und du die 4 Punkte berücksichtigst, dann steht deinem

Erfolg nichts mehr im Weg. 

Klicke hier um mehr zu erfahren

Ähnliche Beiträge